von

Elif Levin

Die Erderwärmung schreitet voran. Wir können alle etwas dagegen tun. Die einen mehr die anderen weniger. Hey, und diejenigen unter Ihnen, die der Meinung sind, dass weder CO2-Ausstoß noch Feinstaub oder sonstige Umweltfaktoren einen Einfluss haben auf die Klimaerwärmung: auch für Sie gilt: Wichtig ist, dass wir versuchen, was zu ändern. Egal, wie klein auch die Auswirkung der einzelnen Aktionen sein mag. Entscheidend ist, dass wir uns in allem Handeln immer wieder ins Bewußtsein rufen, dass wir einfach was tun müssen und uns selbst damit Gelegenheit geben, darüber nachzudenken. Ich zum Beispiel habe bei jedem Blick auf überwältigendes Abendrot auch im Kopf, dass dieses immer beeindruckender werdende Naturereignis seine Ursache in einer traurigen Gewissheit hat, die Luftverschmutzung durch Feinstaub.

Was wir als schön empfinden, ist, je intensiver die Farben, desto mehr ein Ergebnis der Luftverschmutzung. Viele wissen nicht: Je mehr Staubpartikel in der Luft das Sonnenlicht reflektieren, desto rötlicher färbt sich der Himmel (siehe zum Beispiel bei Deutschlandfunk hier).

Wir bei der Continux haben uns entschlossen, Unternehmen, die sich mit Technologien beschäftigen, die die Folgen des Klimawandels eindämmen oder auch im Keim versuchen zu verhindern (dazu können Unternehmen zählen, die sich mit Einflussfaktoren beschäftigen, an die wir hier nicht denken können) nach aller Kraft zu unterstützen. Sprechen Sie unser Sales-Team an mit dem Stichwort Klimawandel. Wir stellen Ihnen wichtige Services für Ihre Patent- und Markenabteilung vergünstigt zur Verfügung. Selbst wenn Sie nicht direkt mit IP-Management zu tun haben, haben wir auch generelle Lösungen für Sie, die Sie unternehmensweit unterstützen werden, wie beispielsweise Tools für die Ideenverwaltung.

Die Continux sucht grundsätzlich gezielt klimafreundliche Rechenzentren aus, wie unser Rechenzentrum Hetzner Online. Lesen Sie hier nach, was Hetzner für seine Dienste an klimafreundlichen Maßnahmen vorsieht.

Unsere Angestellten dürfen in Ihrem eigenen Zuhause arbeiten. Es werden persönliche Treffen auf das nötigste reduziert, so erübrigen sich unnötige Reisen. Wenn wir zu Kunden unterwegs sind verbinden wir immer Besuche bei Kunden, die in der Nähe ebenfalls ihren Sitz haben. So vermeiden wir Extra-Anfahrten. Mag sein, dass dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Dennoch: jeder Tropfen ist ein guter Tropfen. Wichtig ist das Bewußtsein. Und die Entschlossenheit hier was zu tun, sich zu überlegen, was man tun kann und wie man es tun kann. Sich Raum für diese Überlegungen zu lassen und zu nehmen.

So passierte mir zum Beispiel kürzlich, dass ich eine weitere Kartenansicht auf Google Maps fand, die mich umwarf! Unter Kartendetails können Sie sich nun die Karte ansehen, die Ihnen die aktuelle Luftqualität verdeutlicht durch eine entsprechende Farbpalette.

Wenn Sie Ihr mobiles Telefon nutzen können Sie seit neuestem bei GOOGLE MAPS auch sich die Luftqualität verschiedener Regionen anzeigen lassen, so zum Beispie weite Teile Amerikas und Europas. Frappierend!

Wir empfehlen Ihnen Experten zu kontaktieren, die sich darauf spezialisiert haben und professionell damit beschäftigen. Man glaubt kaum, wie viele Klimaberatungsstellen man findet, wenn man einfach mal im Internet nach "Klimaberatung" sucht. Der Deutsche Wetterdienst zum Beispiel hat auch eine solche Abteilung. Details finden Sie hier.

Die Bundesregierung stellt für 2024 Klima- und Transformationsfonds Unterstützungen in Form von Förderungen zur Verfügung. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Speziell für Startup-Unternehmen stellt der Bund erleichterte Kapitalzugänge zur Verfügung, vorausgesetzt die Unternehmen befassen sich unter anderem mit klimafreundlichen Technologien. Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Weitere Beiträge

Continux Wissen & Neuigkeiten

Unverbindlich und Kostenfrei

Jetzt Demotermin vereinbaren!